Monday, 24.06.19
home Politik und Tierschutz Pelzhandel, Robbenfang und Tiertransporte Tierschutzgesetz
Tierschutz - Einführung
Definition Tierschutz
Geschichte des Tierschutzes
Tierschutz und Tierrecht
Tierschutz und Tierethik
Tierschutz und Politik
weiteres Tierschutz ...
Tierschutz - Konfliktfelder
Tierschutz - Handel mit Wildtieren
Tierschutz - Pelzhandel
Tierschutz und die Jagd
Tierschutz - Robbenfang
Tierschutz - Tiertransporte
weiteres Tierschutz ...
Artgerechte Haltung Privat
Pferdehaltung artgerecht
Tierschutz - Gesetz und Recht
Internationales Tierschutzrecht
Tierschutzrecht in der EU
Tierschutzgesetz in Deutschland
Tierschutzgesetz in der Schweiz
Tierschutzgesetz in Österreich
weiteres Tierschutz ...
Was ist Tierschutz?
Tierschutzverbände und -organisationen
Deutscher Tierschutzbund
Tierheime
Tiere in Not
Wildtiere in Not
International Fund of animal werfare
weiteres Tierschutz ...
Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?
Artgerechte Tierhaltung
Ernährung von Katzen
Sind Tierversicherungen sinnvoll?
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Definition Artenschutz

Definition Artenschutz


Der Artenschutz ist eng verbunden mit dem Naturschutz. Ziel ist es, die Vielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten und dabei das ökologische Gleichgewicht und die natürlichen biologischen Funktionen aufrecht zu erhalten. Entgegen dem Tierschutz steht hier also nicht das Tier oder die einzelne Pflanze im Mittelpunkt, sondern größere ökologische und biologische Zusammenhänge.



Bundesartenschutzverordnung
In Deutschland gibt es seit 1986 ein eigenes Gesetz zum Artenschutz: das Bundesartenschutzgesetz. In diesem ist festgehalten, welche wildlebenden Pflanzen und Tiere unter Artenschutz stehen. Die Liste besonders zu schützender Tiere reicht dabei von der Kretischen Gartenspitzmaus über den Truthahngeier, der Zwergeidechse bis hin zur großen Flussmuschel. Weit über 200 verschiedene Tierarten und noch mehr Pflanzen sind in dieser Schutzverordnung aufgelistet.

Naturschutzbund (Nabu)
Einer der größten Verbände zum Artenschutz in Deutschland ist der Nabu, der in vielen Städten Ortsgruppen hat. Ziel des Nabus ist es, den Lebensraum und die Artenvielfalt zu erhalten, eine nachhaltige Land-, Wald-, und Wasserwirtschaft zu erwirken und vor allen Dingen das Bewusstsein für die Wichtigkeit des Naturschutzes in der Gesellschaft zu bilden. Der größte Feind von Tier und Pflanze ist nämlich der Mensch.

Artenschutz global
Der Kampf zur Erhaltung der Arten ist dabei nicht nur in Deutschland zu führen. Arten- und Naturschutz funktionieren nur im globalen Zusammenhang. Vor allen Dingen durch den Tourismus werden viele Arten geschädigt. Nicht nur wird durch Hotelanlagen Lebensraum von Tieren und Pflanzen zerstört. Viele Touristen bringen von ihren Reisen Souvenirs mit, die aus geschützten Pflanzen und Tieren hergestellt wurden. Werden solche Souvenirs von den Zollbeamten an der Grenze entdeckt, müssen sie abgegeben werden. Der Schaden für die Natur ist allerdings nicht mehr rückgängig zu machen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Geschichte des Tierschutzes

Geschichte des Tierschutzes

Geschichte des Tierschutzes Auch wenn Massentierhaltung und Rinderseuche Erscheinungen der jüngsten Zeit sind, Tierschutz ist dies nicht. Schon in der Antike war man sich der Verantwortung gegenüber ...
Tier und Kunst

Tier und Kunst

Tier und Kunst So wie das Tier in den kulturellen Bereichen der Philosophie, Religion und Ethik diskutiert wird, hat es auch in der Kunst seinen Platz. Über die reine Nutzung von Tieren als ...
Tierschutz