Wednesday, 24.04.19
home Politik und Tierschutz Pelzhandel, Robbenfang und Tiertransporte Tierschutzgesetz
Tierschutz - Einführung
Definition Tierschutz
Geschichte des Tierschutzes
Tierschutz und Tierrecht
Tierschutz und Tierethik
Tierschutz und Politik
weiteres Tierschutz ...
Tierschutz - Konfliktfelder
Tierschutz - Handel mit Wildtieren
Tierschutz - Pelzhandel
Tierschutz und die Jagd
Tierschutz - Robbenfang
Tierschutz - Tiertransporte
weiteres Tierschutz ...
Artgerechte Haltung Privat
Pferdehaltung artgerecht
Tierschutz - Gesetz und Recht
Internationales Tierschutzrecht
Tierschutzrecht in der EU
Tierschutzgesetz in Deutschland
Tierschutzgesetz in der Schweiz
Tierschutzgesetz in Österreich
weiteres Tierschutz ...
Was ist Tierschutz?
Tierschutzverbände und -organisationen
Deutscher Tierschutzbund
Tierheime
Tiere in Not
Wildtiere in Not
International Fund of animal werfare
weiteres Tierschutz ...
Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?
Artgerechte Tierhaltung
Ernährung von Katzen
Sind Tierversicherungen sinnvoll?
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Tierschutz im Unterricht

Tierschutz im Unterricht ist ein Projekt, dass heute von verschiedenen Organisationen betrieben wird. Sowohl der „Ärzte gegen Tierversuche“ Verein besucht Schulen und klärt Schüler über Tierschutz auf, als auch das von der österreichischen Pädagogin Charlotte Probst ins Leben gerufene Projekt „Tierschutz im Unterricht“ ist in diesem Bereich angesiedelt.



Ebenfalls mit „Tierschutz im Unterricht“ betitelt ist das durch die Erna-Graff-Stiftung betriebene Projekt. Es steht unter der Schirmherrschaft der ehemaligen Bundesministerin Renate Künast und wird am längsten in Deutschland betrieben.

Erna-Graff-Stiftung
Die gemeinnützige Stiftung wurde 1983 ins Leben gerufen und hat als Ziel die Förderung des Tierschutzes. Als ein Schwerpunkt der Stiftungsarbeit wird die Verbreitung des Tierschutzes in der Jugend angesehen. Darin enthaltenes Teilziel ist die Aufnahme des Tierschutzes in den Unterricht. Ende der 90er Jahre wurde an Berliner Schulen der Modellversuch „Tierschutz als Unterrichtsfach“ gestartet. Hieraus entstand ein, in der beim Ernst Klett Verlag erscheinenden Reihe „Praktischer Unterricht Biologie“, erstes Tierschutzschulbuch.

Weiterhin entstanden für das Schulprojekt „tierisch engagiert“ Unterrichtsmaterialien für Unter-, Mittel-, und Oberstufe, die von Lehrern kostenfrei bezogen werden können. Dieses wird zusammen mit der Vier-Pfoten-Stiftung durchgeführt.

Tierschutz im Unterricht
Das in Österreich begonnene Projekt der Pädagogin Charlotte Probst wurde in den 70er Jahren auch auf Deutschland ausgeweitet. Grundgedanke ist, dass der Tierschutz auch in die Schulen getragen werden muss. Hierzu sollen von den Schulen speziell ausgebildete Tierschutzlehrer eingeladen werden, die Mithilfe von entsprechenden Unterlagen die Jugendlichen an den Tierschutz herantragen. Ein Nebenprojekt ist das Einladen von Tierärzten aus dem Verband „Ärzte gegen Tierversuche“, die auch direkt an Schulen berichten sollen.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Tierschutz ...

weiteres Tierschutz ...

Tierschutzverbände Da man als einzelner Tierschützer meist nicht so viel bewegen kann wie eine große Masse von Tierschützern, haben sich sogenannte Tierschutzverbände gegründet... {w486} Über ...
Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?

Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?

Die Liebe zu einem Haustier ist etwas ganz besonderes und oftmals können dies nur diejenigen verstehen, die selbst einmal ein Haustier besessen haben. Ein Haustier ist wie ein vollwertiges ...
Tierschutz