Sunday, 13.10.19
home Politik und Tierschutz Pelzhandel, Robbenfang und Tiertransporte Tierschutzgesetz
Tierschutz - Einführung
Definition Tierschutz
Geschichte des Tierschutzes
Tierschutz und Tierrecht
Tierschutz und Tierethik
Tierschutz und Politik
weiteres Tierschutz ...
Tierschutz - Konfliktfelder
Tierschutz - Handel mit Wildtieren
Tierschutz - Pelzhandel
Tierschutz und die Jagd
Tierschutz - Robbenfang
Tierschutz - Tiertransporte
weiteres Tierschutz ...
Artgerechte Haltung Privat
Pferdehaltung artgerecht
Tierschutz - Gesetz und Recht
Internationales Tierschutzrecht
Tierschutzrecht in der EU
Tierschutzgesetz in Deutschland
Tierschutzgesetz in der Schweiz
Tierschutzgesetz in Österreich
weiteres Tierschutz ...
Was ist Tierschutz?
Tierschutzverbände und -organisationen
Deutscher Tierschutzbund
Tierheime
Tiere in Not
Wildtiere in Not
International Fund of animal werfare
weiteres Tierschutz ...
Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?
Artgerechte Tierhaltung
Ernährung von Katzen
Sind Tierversicherungen sinnvoll?
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Tierschutz und Religion

Tierschutz und Religion


In den Religionen hat das Tier fast durchweg eine Stellung, die es als Lebewesen qualifiziert. So wurde in frühen Kulturen das Tier oft sogar verehrt und Götter wurden mit Tierköpfen oder durch andere tierische Symbole dargestellt. In asiatischen Religionen, wie beispielsweise dem Buddhismus, hat das Tier durch den Glauben an die Wiedergeburt einen hohen Stellenwert.



Christentum
Jeder kennt die Geschichte von der Arche Noahs, der in seinem Schiff von jeder Tierart ein Pärchen mitnahm, um sie vor der Sinnflut zu retten. Dieser Mythos ist im biblischen Buch Genesis niedergeschrieben und zeigt auf, dass die Bedeutung von Tieren im Christentum sehr groß ist. Die Rollenverteilung zwischen Mensch und Tier wird im Schöpfungsmythos festgeschrieben.

Eindeutig verkündet Gott hier, dass der Mensch über die Tiere herrschen soll. Der Mensch ist also der überlegene, soll aber mit Barmherzigkeit walten. Unnötiges Quälen oder Misshandeln von Tieren soll also vermieden werden. Die Nutzung und die Tötung von Tieren werden dabei aber nicht als verboten dargestellt. Im Paradies sollen Mensch und Tier in Frieden zusammen leben.

In der kirchlichen Auslegung der biblischen Geschichte wird dem Tierschutz keine besondere Bedeutung zugedacht. Doch im Hinblick auf die Interpretation, dass Gott seine Schöpfung liebt und die Schöpfung mit Ehrerbietung behandelt werden soll, muss der Mensch auch dem Tier die nötige Ehrerbietung entgegenbringen. Der gläubige Mensch ist damit zu einem ethischen Verhalten der gesamten Schöpfung gegenüber – und das schließt das Tier mit ein – angehalten.



Das könnte Sie auch interessieren:
Tier und Kunst

Tier und Kunst

Tier und Kunst So wie das Tier in den kulturellen Bereichen der Philosophie, Religion und Ethik diskutiert wird, hat es auch in der Kunst seinen Platz. Über die reine Nutzung von Tieren als ...
weiteres Tierschutz ...

weiteres Tierschutz ...

Tierschutz Hier möchten wir Ihnen den Tierschutz erst einmal allgemein vorstellen. Was ist eigentlich Tierschutz und warum ist er für uns und unsere Tiere so wichtig ... {w486} Wir werden also ...
Tierschutz