Wednesday, 24.04.19
home Politik und Tierschutz Pelzhandel, Robbenfang und Tiertransporte Tierschutzgesetz
Tierschutz - Einführung
Definition Tierschutz
Geschichte des Tierschutzes
Tierschutz und Tierrecht
Tierschutz und Tierethik
Tierschutz und Politik
weiteres Tierschutz ...
Tierschutz - Konfliktfelder
Tierschutz - Handel mit Wildtieren
Tierschutz - Pelzhandel
Tierschutz und die Jagd
Tierschutz - Robbenfang
Tierschutz - Tiertransporte
weiteres Tierschutz ...
Artgerechte Haltung Privat
Pferdehaltung artgerecht
Tierschutz - Gesetz und Recht
Internationales Tierschutzrecht
Tierschutzrecht in der EU
Tierschutzgesetz in Deutschland
Tierschutzgesetz in der Schweiz
Tierschutzgesetz in Österreich
weiteres Tierschutz ...
Was ist Tierschutz?
Tierschutzverbände und -organisationen
Deutscher Tierschutzbund
Tierheime
Tiere in Not
Wildtiere in Not
International Fund of animal werfare
weiteres Tierschutz ...
Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?
Artgerechte Tierhaltung
Ernährung von Katzen
Sind Tierversicherungen sinnvoll?
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Tierschutzpartei

Tierschutzpartei


Die Kleinpartei Mensch Umwelt Tierschutz ist in Deutschland die erste Partei die sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Tierschutz beschäftigt. Aus diesem Grund wird sie auch die Tierschutzpartei genannt.



Geschichte
Die Partei wurde 1993 in Bonn unter Anwesenheit von neun Personen gegründet. Im gleichen Jahr wurde in Hamburg der erste Landesverband etabliert und bei der dortigen Bürgerschaftswahl errang man 0,3 Prozent. Bei der im darauffolgendem Jahr stattfindenden Bundestagswahl erhielt man 0,2 Prozent. Gewählt werden konnte damals nur in drei Bundesländern. Inzwischen gibt es in 14 Bundesländern Verbände.

Politik
Im Jahr 2002 hat die Tierschutzpartei ihr Grundsatzprogramm verabschiedet. Neben Richtlinien zur Wirtschafts-, Gesundheits- und Gesellschaftspolitik liegt der Schwerpunkt natürlich auf dem Tierschutz.

Tierschutzpolitik
Mensch, Umwelt und Tier sind für die Partei eine untrennbare Einheit. Das menschenzentrierte Weltbild soll hin zu einem Weltbild der „Mitgeschöpflichkeit“ verändert werden. Zudem sollen die Rechte der Tiere erweitert und im Grundgesetz verankert werden. So soll das Recht auf Leben, den Schutz vor physischen und psychischen Schäden verankert und die artgerechte Haltung garantiert werden.
Weiterhin wird ein Verbot von Tierversuch, Stierkampf, Jagd, Pelzproduktion und Haltung von Zirkustieren gefordert. Langfristig wird die Aufgabe der landwirtschaftlichen Tierhaltung und die Umstellung der Bevölkerung auf vegetarische Ernährung angestrebt.



Das könnte Sie auch interessieren:
Deutschen Tierschutzverband

Deutschen Tierschutzverband

Informationen über den Deutschen Tierschutzverband Dem deutschen Tierschutzverband angeschlossen, gibt es über 700 Tierschutzvereine und 500 Tierheime in Deutschland. Viele von Ihnen haben eine eigene ...
Tierschutz im Unterricht

Tierschutz im Unterricht

Tierschutz