Saturday, 16.11.19
home Politik und Tierschutz Pelzhandel, Robbenfang und Tiertransporte Tierschutzgesetz
Tierschutz - Einführung
Definition Tierschutz
Geschichte des Tierschutzes
Tierschutz und Tierrecht
Tierschutz und Tierethik
Tierschutz und Politik
weiteres Tierschutz ...
Tierschutz - Konfliktfelder
Tierschutz - Handel mit Wildtieren
Tierschutz - Pelzhandel
Tierschutz und die Jagd
Tierschutz - Robbenfang
Tierschutz - Tiertransporte
weiteres Tierschutz ...
Artgerechte Haltung Privat
Pferdehaltung artgerecht
Tierschutz - Gesetz und Recht
Internationales Tierschutzrecht
Tierschutzrecht in der EU
Tierschutzgesetz in Deutschland
Tierschutzgesetz in der Schweiz
Tierschutzgesetz in Österreich
weiteres Tierschutz ...
Was ist Tierschutz?
Tierschutzverbände und -organisationen
Deutscher Tierschutzbund
Tierheime
Tiere in Not
Wildtiere in Not
International Fund of animal werfare
weiteres Tierschutz ...
Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?
Artgerechte Tierhaltung
Ernährung von Katzen
Sind Tierversicherungen sinnvoll?
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Tierstraffälle

Tierstraffälle


Die in der Schweiz ansässige „Stiftung für das Tier im Recht“ hat über mehrere Jahre hinweg Daten zu Tierstraffällen gesammelt und ausgewertet. Mit der Sammlung dieser Tierstraffälle will die Stiftung einen Überblick geben über Tierdelikte und die Anwendung und Umsetzung der Tierschutzgesetze. Über 4000 Straffälle sind inzwischen in einer Datenbank gesammelt und können im Internet eingesehen werden. Die Sammlung und die Erkenntnisse beziehen sich dabei auf die Schweiz.



Straffälle
Ein Großteil der Tierrechtsverletzungen entfällt auf Heim- und Nutztiere. Ein häufiges Vergehen bei Heim- und Nutztieren ist die Haltung bei zu wenig Tageslicht, Misshandlung und unrechtmäßige Tötung von Tieren und das Nichtbehandeln von Krankheiten beziehungsweise Unterlassen von notwendiger Tötung.

Häufigster Gesetzesbrüche bei Nutztieren waren mangelhafte Haltung, Pflege und Ernährung, sowie die Nichtgewährung von Bewegungsmöglichkeiten und starke Vernachlässigung. Bei Heimtieren ist die häufigste Gesetzesübertretung das unbeaufsichtigte Zurücklassen oder Aussetzen von Tieren. Im Bereich der Wildtiere wird vor allen Dingen die unrechtmäßige Haltung als häufigstes Strafdelikt registriert. Es ist davon auszugehen, dass nur jeder dritte Fall von Tierrechtsverletzungen tatsächlich bekannt wird.

Bestrafung
Von der Stiftung für das Tier im Recht wird kritisiert, dass das Strafmaß oft viel zu mild ausfällt und der Strafrahmen nicht ausgeschöpft wird. Dies führe dazu, dass Tierquälerei nicht als wirkliche Straftat, sondern eher als Kavaliersdelikt in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Die Stiftung fordert daher ein härteres Durchgreifen der Justiz.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Tierschutz ...

weiteres Tierschutz ...

Tierschutzgesetz Hier möchten wir berichten, welche Rechte Tiere und Tierschützer nach dem Tierschutzgesetz überhaupt haben... {w486} Aber es gibt nicht nur ein Tierschutzgesetz. Denn es gibt ...
Was ist Tierschutz?

Was ist Tierschutz?

Alle Aktivitäten des Menschen, die auf ein artgerechtes Leben eines Tieres abzielen, beschreiben den Begriff Tierschutz. Durch den von Tierschutz vorgegebenen Regelungen der Haltung, gewährleisten sie ...
Tierschutz