Wednesday, 24.04.19
home Politik und Tierschutz Pelzhandel, Robbenfang und Tiertransporte Tierschutzgesetz
Tierschutz - Einführung
Definition Tierschutz
Geschichte des Tierschutzes
Tierschutz und Tierrecht
Tierschutz und Tierethik
Tierschutz und Politik
weiteres Tierschutz ...
Tierschutz - Konfliktfelder
Tierschutz - Handel mit Wildtieren
Tierschutz - Pelzhandel
Tierschutz und die Jagd
Tierschutz - Robbenfang
Tierschutz - Tiertransporte
weiteres Tierschutz ...
Artgerechte Haltung Privat
Pferdehaltung artgerecht
Tierschutz - Gesetz und Recht
Internationales Tierschutzrecht
Tierschutzrecht in der EU
Tierschutzgesetz in Deutschland
Tierschutzgesetz in der Schweiz
Tierschutzgesetz in Österreich
weiteres Tierschutz ...
Was ist Tierschutz?
Tierschutzverbände und -organisationen
Deutscher Tierschutzbund
Tierheime
Tiere in Not
Wildtiere in Not
International Fund of animal werfare
weiteres Tierschutz ...
Wie können Sie Ihr Haustier am besten schützen?
Artgerechte Tierhaltung
Ernährung von Katzen
Sind Tierversicherungen sinnvoll?
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Welttierschutzgesellschaft

Welttierschutzorganisation


Die Welttierschutzorganisation setzt sich für eine Welt ein, in der Tiere als schmerz- und leidensfähige Wesen anerkannt werden. Weiterhin sollen die Bedürfnisse von Tieren ernstgenommen und durch tierfreundliche Gesetze geschützt werden.



Geschichte
Nach eigenen Angaben reichen die Ursprünge der Welttierschutzorganisation (World Society for the Protection of Animals) mehr als 45 Jahre zurück. Gegründet wurde die Organisation aber erst 1981 aus dem Zusammenschluss zweier schon weltweit agierender Organisationen. Im Mittelpunkt stand daher seit je her die Vernetzung von Tierschutzorganisationen weltweit.

Heute gehören 400 Organisationen aus 90 Ländern der Welttierschutzorganisation an. Zudem wird eng mit den Vereinten Nationen, der Weltgesundheits- und der Welternährungsorganisation zusammengearbeitet. Als einzige Tierschutzorganisation hat man Berater- und Beobachterstatus bei der UNO in Genf und im Europarat in Straßburg.
In 13 Ländern hat die Welttierschutzorganisation eine eigene Vertretung.

Kampagnen
Derzeit ist man in verschiedenen Ländern in zahlreichen Missionen unterwegs. So wird beispielsweise in Pakistan gegen Bärenkämpfe vorgegangen. Obwohl schon seit vielen Jahren verboten, finden illegale Bärenkämpfe statt. Pro Jahr werden hier mehrere hundert Bären gequält und das oft mit dem Wissen von örtlicher Polizei. Ein weiteres Problem gegen das man vorgeht, ist der Buschfleisch-Handel in West- und Zentralafrika. Dieser bedroht das Überleben zahlreicher Wildtierarten.

Auch gegen die Gänsestopfleber Produktion, die vorwiegend in Frankreich verbreitet ist, wird vorgegangen. Weitere Kampagnen richten sich beispielsweise gegen Stierkämpfe, Pelztierhandel oder Bärenfarmen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Deutschen Tierschutzverband

Deutschen Tierschutzverband

Informationen über den Deutschen Tierschutzverband Dem deutschen Tierschutzverband angeschlossen, gibt es über 700 Tierschutzvereine und 500 Tierheime in Deutschland. Viele von Ihnen haben eine eigene ...
Tierschutz im Unterricht

Tierschutz im Unterricht

Tierschutz